Der schonenste Umgang eine Fotodatei zu bearbeiten: Das RAW- Format
beim öffnen einer RAW- Datei

RAW – Format


Ist ein Dateiformat bei dem die Datei, die von der Kamera geschrieben wird,

weitgehend unbearbeitet bleibt, bevor sie auf das Speichermedium weitergeleitet wird.

Diese „digitalen Negative“ haben eine weit höhere Qualität gegenüber

anderen Formaten wie Beispielsweise JPEG.

(Ein JPEG mit 8 Bit hat pro Farbkanal 256 Helligkeitsstufen. Ein RAW- Format haben

10,12 oder 14 Bit, was 1024 bis 16384 Helligkeitsinformationen ermöglicht.)


Um eine RAW- Datei verwerten zu können, benötigt man einen RAW- Konverter,

der bei professionellen Bildbearbeitungsprogrammen integriert ist.


Grob gesagt bietet das RAW- Format eine wesentlich bessere Basis für die

Nachbearbeitung der Fotos, erfordert aber eine hohe Systemlast des Rechners und mehr Zeitaufwand.


Pinterest Logo und Weiterleitung