Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB
Übersicht

1. Geltungsbereich
2. Vertragspartner
3. Angebot und Vertragsschluss
4. Vertragstext
5. Widerrufsrecht
5a. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes
6. Preise und Versandkosten
7. Lieferung
8. Zahlung
9. Eigentumsvorbehalt
10. Nutzungsrechte
11. Urhebernennung
12. Recht zur Nutzung als Referenz

13. Urheberrechtsverletzungen

14. Rent/Verleih von Fotoausrüstungen

15. Nutzung der Bilder für Bildagenturen

———-

16. Verleihbedingungen (1-8)

 

1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen von Roman Bracht Fotografie an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Roman Bracht
Vorgebirgstr. 176
50969 Köln

St.Nr.: 219/5167/3208

Inhaber: Roman bracht
Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00h bis 18:00h unter der Telefonnummer 0176 – 22 33 48 41 sowie per E-Mail unter r.bracht@bracht-fotografie.de

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Durch Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

4. Insicht der AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen.

5. Widerrufsrecht

Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Roman Bracht
Vorgebirgstr. 176
50969 Köln

E-Mail: r.bracht@bracht-fotografie.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

5a. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrech

Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch (siehe Widerrufsbelehrung), haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

6. Preise und Versandkosten

6.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

6.2 Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt. Sie finden eine Übersicht auf der Seite Versand.
6.3 Die Preise sind unverbindlich,irrtümer vorbehalten

7. Lieferung
7.2 Angaben zu Lieferzeiten finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.
8. Zahlung
8.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Nachnahme, Rechnung oder Überweisung.
8.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.
8.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.
8.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

9. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleiben die Fotoarbeiten Eigentum der Firma Bracht Fotografie.

10. Nutzungsrechte
Bei einem erstellen Fotoauftrag gelten die Nutungsrechte grundsätlich für ein Jahr in allen bekannten Medien. Eine Weitergabe oder ein Verkauf an Dritte darf nur nach Absprache mit dem Fotografen erfolgen. Vom 2. Jahr bis einschließlich des 3. Jahres, kosten die Nutzungsrechte 50% der Rechnungskosten. Ab dem 4. Jahr ebenfalls. Diese Bedingungen gelten, sofern nicht explizit anders im Vertrag vereinbart.

11. Urhebernennung

Sobald die erstellten Fotoarbeiten in den verschiedenem Medium gezeigt werden, ist eine Urhebernennung in Form von einem Link wie „Foto: http://www.bracht-fotografie.de“ oder „http://www.bracht-fotografie.de“ oder Foto: Roman Bracht, vor zu nehmen. In sozialen Netzwerken ist eine Verlinkung im Bild oder die Namensnennung mit der Verlinkung zu dem Instagramaccount „https://www.instagram.com/roman_bracht/“ oder zu der Facebookseite „https://www.facebook.com/brachtfotografie“ ein zu binden. Wenn beides nicht geht, dann zumindest ein Link auf die Seite http://www.bracht-fotografie.de oder „Foto: Bracht-Fotografie“. Es reicht nicht die alleinige Nennung des Fotografen, sondern der Link www.bracht-fotografie.de.

12. Recht zur Nutzung als Referenz
Der Auftraggeber willigt ein, dass die beauftragten und erstellten Fotoarbeiten, als Referenz in allen bekannten Medien ohne zeitliche Einschränkunbg genutzt werden dürfen. Dazu gehören auch Übersichtsseiten von Fotoarbeiten, die ein bestimmtes Thema (wie z.B. Mitarbeiterportraits, Produktfotos, etc.) behandeln. Dies ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung seitens des Kunden, spätestens jedoch acht Wochen nach der Lieferung der Fotoarbeiten.

13. Urheberrechtsverletzungen

Im Falle der Urheberrechtsverletzungen, kann der Fotograf nach den MFM-Tabellen abgerechnet werden.

14. Rent/Verleih von Fotoausrüstungen

Falls bei der Verleihung von Fotoausrüstungen das Material defekt oder Beschädigt zurück gegeben wird, kann der Verleiher Roman Bracht den Neupreis des Ausrüstungsgegenstandes verlangen.

15. Nutzung der Fotoarbeiten für Bildagenturen

Dem Fotografen ist gesttattet, die endstandenen Fotos bei Bildagenturen für nicht kommerzielle und kommerzielle Zwecke an zu bieten.

Der Auftraggeber hat das Recht, dieses in den ersten zwei Wochen nach Veröffendlichung der Fotoarbeiten zu unterbinden.

 

 


 

Verleihbedingungen

 

  1. Dauerhafter Besitzer der vermieteten Objekte ist und bleibt die Firma Bracht-Fotografie. Die Mietobjekte dürfen weder weitergeben, abgegeben oder repariert werden.

 

  1. Mit einer Signatur bzw. Unterschrift belegt der Kunde/ Mieter, dass dieser das Objekt fehlerfrei angenommen hat. Wenn sich bei der Abgabe Fehler bei der Funktion oder generellen Schaden bemerkbar machen, werden diese als Kosten des Kunden zu dem Neupreis, zu dem Mietpreis angerechnet, außer es handelt sich um Gebrauchsspuren.

 

  1. In den Abschnitten von 24 Stunden, bzw. einen Tag, werden die Gebühren für die Miete der Ware abgerechnet. Wenn die Ware zum Beispiel kurz nach dem verstreichen des jeweiligen Tagesabschnitt zurückgebracht wird, hat der Vermieter das Recht, diesen Zeitabschnitt zu berechnen. Bei Abholung gelten die Wochenenden der Mietgegenstände ab Freitag 17 Uhr und Rückgabe bis Montag 12:00 Uhr als 2 Tage. Werden schon bestätigte Gegenstände, ohne einer mit uns besprochenen Stornierung, die 24 Stunden im Vorfeld stattfinden muss, nicht abgeholt, wird eine Mietabschnitt, bzw. 24 Stunden, angerechnet.

 

  1. Wird das mitvermietete Leuchtmittel, das zu Verfügung steht, benutzt, gilt dieses als eine verkaufte Ware, die von Bracht-Fotografie an den Mieter verkauft wurde.

 

  1. Alle Preise werden netto angegeben, ergänzend der gesetzlich Mehrwertsteuer und Versicherung. Der Verleih-Service beruht auf Abholung. Bei Warenversand werden Porto, Verpackung und Abfertigungsgebühren einkalkuliert. Diese liegen bei 50 Euro plus versicherten Versand. Der Mietpreis beim Versand verlängert sich automatisch auf zwei weitere Tage (Sendungstag und Rücksendungstag).

 

  1. Ab der Übergabe der Mietobjekte an den Mieter, einer/n Fotoassistenten/in des Mieters oder an einen, zuvor ausgemachten Dritten, startet die Miete. Das Mieten endet wenn, gesamte Mietobjekte zurück zur gültigen Adresse von Bracht-Fotografie gelangen und von Herrn Bracht oder einer/n Mitarbeiter/in angenommen wurden. Dies wird durch die Unterschrift des Vermieters bestätigt. Bei einer nicht vollständigen Abgabe der Objektes, ist für jeden angebrochenen Tag, die Miete zu begleichen.

 

  1. Für jegliche Schäden, die durch die gemieteten Gegenstände entstehen, nimmt Bracht-Fotografie keine Verantwortung und Haftung. Dies gilt für indirekte Schäden wie zum Beispiel Stromausfälle, Unfälle, etc.. Für direkte Schäden wie Stromschläge oder Verletzungen, etc., an den Geräten gilt dies ebenso.

 

  1. Die Verantwortung für den Transport, sowie für den Versand, liegt beim Mieter. Gehen auf dem Transport, bzw. auf dem Versandweg Mietobjekte verloren, sind diese vom Mieter zu dem Neupreis zu ersetzen.