Beim Hörgeräteakustiker und Augenoptiker

By Roman Bracht,

Arbeitsweise und Kundenkontakt

 

Die Individuellen Anfertigungen von Hörgeräten, angepassten Ohrstöpseln und Brillen sind immer in der Verbindung mit dem erlernten Handwerk und den Anforderungen der Kunden*innen im Zusammenhang zu sehen.

Die Fotoserien zeigen verschiedene Prozesse davon um eine perfekte angepasste Hörhilfe zu erschaffen.

Um gute Fotos bei einem Hörgeräteakustiker zu erstellen, sind folgende Punkte wichtig, die ich versuchte umzusetzen:

  1. Verwendung von natürlichem Licht: Nutzen Sie das natürliche Licht, um die Mitarbeiterinnen und Kunden in ihrer natürlichen Umgebung abzubilden. Dies verleiht den Fotos eine authentische und warme Atmosphäre.

  2. Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kunden: Achten Sie darauf, dass die Fotos die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden widerspiegeln. Jeder Kunde hat individuelle Anforderungen an sein Hörgerät, und die Fotos sollten dies vermitteln.

  3. Einbeziehung der Mitarbeiter: Stellen Sie sicher, dass die Mitarbeiter aktiv in den Fotoprozess einbezogen werden. Sie können wertvolle Einblicke und Ideen liefern, um die Fotos authentisch und ansprechend zu gestalten.

  4. Kommunikation und Koordination: Kommunizieren Sie klar mit den Mitarbeitern und Kunden, um sicherzustellen, dass alle Erwartungen und Anforderungen verstanden werden. Koordinieren Sie auch den Zeitplan und den Ort des Shootings, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

  5. Qualität und Professionalität: Achten Sie darauf, dass die Fotos eine hohe Qualität haben und professionell wirken. Dies kann dazu beitragen, das Vertrauen der Kunden zu stärken und die Glaubwürdigkeit des Hörgeräteakustikers zu unterstreichen.

Indem Sie diese Aspekte berücksichtigen, können Sie ansprechende und aussagekräftige Bilder erstellen, die die Arbeit des Hörgeräteakustikers optimal präsentieren.

 

Girlsday an einer Hochschule

By Roman Bracht,

Schülerinnen an einer Hochschule bei denen sie verschiedene Angebote wahrnehmen.

 

Elektrotechnik, Ingenieurwesen, Chemie und Informatik

Das sind die verschiedenen Fachbereiche, in denen die Schülerinnen Aufgaben für einen Tag erfolgreich bewältigten.