Messer schleifen mit einem Nassschleifer

By Roman Bracht,

Fotoreferenzen für Messerschleifer

 

Das Schärfen von Messern ist eine Kunst, die sowohl Hobbyköche als auch Profis gleichermaßen fasziniert. Das richtige Werkzeug und die richtige Technik sind entscheidend, um ein Messer in einen scharfen, einsatzbereiten Zustand zu bringen. In diesem Blogbeitrag werden wir uns auf das Schleifen von Messern mit einer Nassschleifmaschine konzentrieren und die verschiedenen Arbeitsprozesse im Detail erläutern.

Die Nassschleifmaschine und ihre Vorteile:

Sie ist ein effektives Werkzeug, um Messer präzise und schonend zu schleifen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schleifsteinen bietet sie einige Vorteile, die das Schleifen erleichtern und optimale Ergebnisse liefern. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

Kühlung und Schmierung: Die Nassschleifmaschine verwendet Wasser, um die Klinge während des Schleifvorgangs zu kühlen und zu schmieren. Dies verhindert Überhitzung und ermöglicht ein gleichmäßiges Schleifen.

Präzision: Durch den Einsatz von Schleifbändern oder Schleifscheiben mit verschiedenen Körnungen ermöglicht die Nassschleifmaschine eine präzise Kontrolle über den Schärfeprozess.

Feinschliff: Nach dem Grobschliff wechseln Sie zu einem feineren Schleifband oder einer feineren Schleifscheibe, um die Klinge zu verfeinern und ihre Schärfe zu verbessern. Führen Sie das Messer erneut gleichmäßig über das Schleifband, achten Sie jedoch darauf, nicht zu viel Druck auszuüben, um ein Überhitzung der Klinge zu vermeiden.

Abziehen: Nach dem Feinschliff ist es wichtig, das Messer zu entgraten und die feine Schneide zu glätten. Verwenden Sie dazu ein Abziehleder oder eine Abziehscheibe aus Leder. Darauf schmieren Sie etwas Politur. Führen Sie das Messer mit leichtem Druck über das Abziehmaterial, indem Sie es in einem flachen Winkel halten und sanft über die Klinge ziehen.

 

Schreiben Sie uns unter r.bracht@bracht-fotografie.de, wir machen Ihnen ein individuelles Angebot für die Nutzung der Bilder auf Ihrer Website oder Ihrem Eintrag bei Google Maps.

Beim Hörgeräteakustiker und Augenoptiker

By Roman Bracht,

Arbeitsweise und Kundenkontakt

 

Die Individuellen Anfertigungen von Hörgeräten, angepassten Ohrstöpseln und Brillen sind immer in der Verbindung mit dem erlernten Handwerk und den Anforderungen der Kunden*innen im Zusammenhang zu sehen.

Die Fotoserien zeigen verschiedene Prozesse davon um eine perfekte angepasste Hörhilfe zu erschaffen.

Um gute Fotos bei einem Hörgeräteakustiker zu erstellen, sind folgende Punkte wichtig, die ich versuchte umzusetzen:

  1. Verwendung von natürlichem Licht: Nutzen Sie das natürliche Licht, um die Mitarbeiterinnen und Kunden in ihrer natürlichen Umgebung abzubilden. Dies verleiht den Fotos eine authentische und warme Atmosphäre.

  2. Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kunden: Achten Sie darauf, dass die Fotos die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden widerspiegeln. Jeder Kunde hat individuelle Anforderungen an sein Hörgerät, und die Fotos sollten dies vermitteln.

  3. Einbeziehung der Mitarbeiter: Stellen Sie sicher, dass die Mitarbeiter aktiv in den Fotoprozess einbezogen werden. Sie können wertvolle Einblicke und Ideen liefern, um die Fotos authentisch und ansprechend zu gestalten.

  4. Kommunikation und Koordination: Kommunizieren Sie klar mit den Mitarbeitern und Kunden, um sicherzustellen, dass alle Erwartungen und Anforderungen verstanden werden. Koordinieren Sie auch den Zeitplan und den Ort des Shootings, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

  5. Qualität und Professionalität: Achten Sie darauf, dass die Fotos eine hohe Qualität haben und professionell wirken. Dies kann dazu beitragen, das Vertrauen der Kunden zu stärken und die Glaubwürdigkeit des Hörgeräteakustikers zu unterstreichen.

Indem Sie diese Aspekte berücksichtigen, können Sie ansprechende und aussagekräftige Bilder erstellen, die die Arbeit des Hörgeräteakustikers optimal präsentieren.